Juni 2016 "Biskayaküste"

Juni 2016 "Biskayaküste" · 29. Juni 2016
Juni 2016 "Biskayaküste" · 29. Juni 2016
22. - 28.6.2016 Unsere Neugier treibt uns weiter, obwohl Bayona sicher noch ein bis zwei Hafentage mehr verdient hätte. Wir wollen nach Portugal, genauer nach Viano do Castelo. Wie der Name schon sagt, beherrscht eine große Burg auf einem hohen Hügel die zum Teil sehr gut erhaltene und mit engen Gassen versehene Altstadt. 30 Seemeilen sind es, die wir mal motoren und mal segeln, bis es kurz vor der Flußmündung des Ria Lima, an dem Viana do Castelo mal gebaut wurde, wie blöd anfängt zu...
Juni 2016 "Biskayaküste" · 22. Juni 2016
Und es wurde schlecht, das Wetter! Sonntag legen wir in Muros ab und erleben einer der ekeligsten Seestrecken der vergangenen 6 Wochen. Nieselregen, keine Sicht auf irgendetwas und zunehmend SW 4-5. Wir sind nur 34sm in die nächsten „Bucht“ bzw. dem nächsten Flußlauf, dem Ria Arousa in Ribeira gesegelt. Es dauert einen sehr, wenn man weiß, wie schön diese Küste und die Flußeinschnitte bei Sonnenschein sein müssen. Es ist sooooo ungerecht… hilft aber nichts. Der Hafen von Ribeira...
Juni 2016 "Biskayaküste" · 11. Juni 2016
Um 16 Uhr kommen wir in dem pittoresken und quirligen Hafen „Le Palais“ auf der Belle Ile an. Unterhalb der beeindruckenden Festung des französischen Feldherrn Vauban befindet sich eine kleine, schnuckelige „ecluse“, die sich unversehens für uns öffnet. Gemeint ist damit eine Fußgängerbrücke, die ähnlich wie in Holland funktioniert. Wir werden vom Hafenmeister in seinem Dinghi längsseits an die Stadtpier dirigiert und bugsiert (wie im Mittelmeer meist üblich hat sich diese...
Juni 2016 "Biskayaküste" · 05. Juni 2016
30.5. – 4.6.2016 Montag Vormittag fahren wir mit dem ersten Schwung Flut in den Flusslauf des nahebei gelegenen Städtchens Audierne ein. Dies ist eine schöne kleine Stadt, in der wir heute Wäsche waschen und frische Lebensmittel einkaufen wollen. Und genau so geschieht es auch. Dafür vergeht locker ein halber Tag. Die Wäsche wird an Bord aufgehängt und darf in den frischen Böen, die den Fluss runterfegen, trocknen. Das macht sie auch brav, so dass wir abends alles wieder einsammeln und...
Juni 2016 "Biskayaküste" · 30. Mai 2016
24.5. – 29.5.2016 Perros Guerec hat uns äußerst gut gefallen – trotzdem geht die Reise weiter. Ziel für Dienstag, 24.5.2016 ist L’Aber Wrac’h. Zunächst ist flaues Segeln angesagt. Wir baumen (=> Manfred!) aus und ziehen an der Ile de Baz bei Roscoff vorbei. So laaangsam wird der Wind immer mehr, bis es schließlich gute 5-6 Windstärken wurden. Zunächst kommt das Großsegel weg und stattdessen wird die Fock auf der gegenüberliegenden Seite zum Yankee ausgerollt. Mittlerweile...