· 

Vorfreude und -Bangen

Der Skipper und sein Schiff... bald wieder unterwegs!
Der Skipper und sein Schiff... bald wieder unterwegs!

Seit Monaten hat Manni Auriga "renoviert": es gab neue Luken im Aufbau, die Winschpodeste sind jetzt aus Stahl und das komplette Deck ist frisch gemalt. Hinzu kamen noch viele, viele weitere technische und optische Maßnahmen, die im Detail unter der Kategorie "Winterarbeiten 2020/2021 zu finden sind. Seit Anfang April ist das Werkzeug weg geräumt. Ich konnte zusammen mit meiner lieben Freundin Gaby das Schiff drinnen einmal komplett saugen und wischen bis in die letzte Wegerungsleiste. Nun glänzt sie wieder: am Ostersamstag, 3.4.2021 hat Manni noch den Mast von oben bis unten geputzt und gewachst ... ferddich! Auch die Polster, die Bettdecken und Kissen sowie einige Bücher sind schon an Bord und es macht sich die gewohnte "Hygge" breit .

 

Wäre da nicht die häßliche Pandemie.Es gilt also, in Alternativen zu planen:

Im Mai werden wir hoffentlich Dänemark wieder besuchen dürfen. Daher folgen wir in dem Monat so in etwa der roten Route bis Skagen. Hoffentlich gibt es Ende Mai dann schon verlässlichere Aussagen zu Öffnungen insbesondere zur England und Schottland. Denn in Skagen fällt die Entscheidung, ob wir von dort Richtung Inverness und dem kaledonischen Kanal segeln - das wäre dann die grüne Route.
Falls das nicht möglich sein sollte oder einreisetechnisch noch zu unsicher ist, werden wir Schweden und die baltische See besuchen. Über den Trollhättan Kanal geht es in den Götakanal und von dort zu den Alands.

Also jede Menge falls und wenns und obs.

 

Wir stärken täglich unseren Optimismus, denn es kann doch nicht sein, dass unsere Grundrechte und die Wirtschaft auf Dauer so eingeschränkt werden.

Gern nehmen wir für die Ankunft in den Ländern Tests in Kauf und sogar 3-5tägige Quarantäne, wenn es denn sein muss. Und wer weiß, vielleicht kann man in England sogar eine Impfung kaufen!

 

Somit verbringen wir die letzten 3 Wochen vor dem geplanten Start Anfang Mai mit der täglichen Verfolgung der Nachrichten, bereiten aber unbeirrt unsere Abfahrt vor. Bedauerlich wäre es allerdings schon, wenn wir aufgrund der dann gültigen Regeln für Schleswig-Holstein keinen Abschied mit unseren Freunden feiern könnten. Aber auch hierzu verlässt uns unsere Hoffnung nicht - findet das dann doch auf der Binnenpier in Glückstadt und somit draußen statt.

Soooo will ich wieder grinsen... bald!
Soooo will ich wieder grinsen... bald!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0